Haus Nr. 20, Villasimius

Im äußersten Südosten Sardiniens befindet sich dieser außergewöhnliche Ferienort mit mehreren feinsandigen Stränden zu beiden Seiten einer wunderschönen, dem Ort vorgelagerten Halbinsel. Diese beginnt mit der herrlichen Spiaggia Giunta hinter der die große Lagune liegt, in der sardische Flamingos leben und endet mit dem Capo Carbonara (Kap Carbonara). Die Wanderung hinauf zum Sarazenenturm mit Blick auf die Lagune, das Meer und das hügelige Hinterland ist einer der schönsten Spaziergänge Sardiniens (siehe Foto links). Das Ferienhaus befindet sich im Hügel zu Beginn der Halbinsel (siehe Pfeil), was den spektakulären Blick auf die Lagune, den Hafen, die Küste zu beiden Seiten der Halbinsel und das Kap Carbonara ermöglicht. Zur östlichen Seite befindet sich ein Meeresschutzgebiet mit wundervollen Tauchmöglichkeiten, zur westlichen ein hübscher Yachthafen mit Möglichkeiten für Schiffsausflüge fast jeder Art.


Der vom Ferienhaus nächstgelegene Strand ist die sehr familiäre Spiaggia Campulongu. Kaum weiter befindet ist die Spiaggia Giunto direkt an der Lagune und in wenigen Autominuten erreicht man die Spiaggia Simius (siehe Foto unten Mitte), der sicher lebhafteste Strand von Villasimius. Malerisch ist auch die Punta Molentis, etwas nördlich an der Ostküste (siehe Foto unten links). Villasimius bietet verschiedene Supermärkte, Eisdielen, Cafés, eine Vielzahl Restaurants und für den, der es möchte auch fröhliches Nachtleben. Ein Ausflug, den man nicht missen sollte, ist die Costa Rei, die Königsküste. In 15-20 Minuten Autofahrt erreicht man den 10 km langen, weißen feinsandigen Strand mit ebenso kristallklarem, in allen Blau- und Türkistönen schimmerndem Wasser wie bei Villasimius.
In einer 3/4 Stunde durch die mittelgebirgige Küstenlandschaft mit herrlichen Blicken auf die vielen Strandbuchten zwischen Villasimius und Cagliari, ist man in der Hauptstadt Sardiniens.


Die schöne, historische Hafenstadt bietet nicht nur tolle Einkaufsmöglichkeiten und viele Restaurants in den gemütlichen Gassen sondern auch immens viel Geschichte und Kultur. Sehenswert sind die Kathedrale St. Maria di Castello, eine Basilika mit imposanter Barockfassade, die Bastion aus piemontischer Zeit, die alte Befestigungsanlage und die Burg San Michele. Von der sich auf einem Hügel befindenden Altstadt kann man den gesamten Golf überblicken. Poetto ist der 5 km lange Sandstrand Cagliaris mit fan-
tastischem Nachtleben in den zahlreichen Bars und Restaurants direkt am Strand.
Der Monte Arcosu bei Cagliari, ein vom WWF geschütztes Naturschutzgebiet von 3600 ha mit einmaliger Flora und Fauna bietet Naturlehrpfade, geführte und ungeführte Wanderungen für Klein und Groß. Neben dem sardischen Hirsch und Dammwild leben hier Wildkatzen, Wildschweine, Marder, Steinadler, Turmfalken & Sperber und alleine 20 verschiedene Orchideenarten findet man in diesem Naturparadies.